Röntgen: Termin und Vorbereitung

Für einfache Röntgenaufnahmen (beispielsweise Lungenröntgen, Röntgen der Gelenke oder Wirbelsäule) ist keine Terminvereinbarung erforderlich.

Für spezielle Röntgenuntersuchungen vereinbaren Sie bitte einen Termin mit unserem Praxisteam.

Je nach Fragestellung und Untersuchungsziel können bestimmte Vorbereitungsmaßnahmen erforderlich sein. Informationen dazu erhalten Sie bei der Terminvergabe.

In der Orientierungshilfe Radiologie finden Sie weitere Informationen zu den einzelnen radiologischen Untersuchungen.
Die Orientierungshilfe ist unter dem Link http://orientierungshilfe.vbdo.at/ abrufbar.

Röntgen: Technik und Ablauf

Wir arbeiten mit einem voll digitalisierten Röntgen. Das bedeutet einerseits eine wesentliche Dosisreduktion und jede Möglichkeit der Bildbearbeitung, sowie anderseits die Möglichkeit des Bildversandes an unsere Zuweiser. Eine Röntgenuntersuchung dauert je nach Körperregion zwischen fünf und dreißig Minuten

Bilder und Befund können gleich mitgenommen werden.

Röntgen: Untersuchungen

I.v.-Pyelographie (Nierenröntgen mit Kontrastmittel)

Diese Untersuchung wird zur Abklärung der Nieren und der ableitenden Harnwege durchgeführt. Auf diesem Weg können Nieren- oder Harnleitersteine nachgewiesen, aber auch Veränderungen an den ableitenden Harnwegen, erkannt werden.
Über eine Armvene wird ein Röntgenkontrastmittel injiziert, welches über die Nieren ausgeschieden wird. Dabei werden immer wieder Aufnahmen der Nieren und der Harnblase durchgeführt. Bei Erkrankungen der Nieren und ableitenden Harnwege kann die Ausscheidung verzögert sein – dementsprechend verlängert sich die Untersuchungsdauer.
Bei einer I.v.-Pyelographie sollten Sie 1 bis 2 Tage vor der Untersuchung nur leichte Kost zu sich nehmen (Darmgasüberlagerung stört die Abbildung der Nieren).
 Am Untersuchungstag sollten Sie 3 Stunden vor der Untersuchung nüchtern bleiben (Medikamente dürfen natürlich eingenommen werden).
Die Untersuchung dauert in der Regel 20 bis 30 Minuten.

Röntgen des Dickdarms

Zur Vorbereitung auf die Untersuchung sollten Sie 2 bis 3 Tage vor der Untersuchung nur leichte Kost zu sich nehmen.

Am Vortag erfolgt die Reinigung des Darms mittels eines Abführmittels ( z.Bsp. X-Prep) .Ein entsprechendes Informationsblatt bezüglich der Vorbereitung erhalten Sie in unserem Sekretariat.
Am Untersuchungstag sollten Sie nüchtern bleiben. Bei der Untersuchung selbst wird ein kleines Darmrohr in den Enddarm eingeführt und ein Einlauf mit bariumhältigem Kontrastmittel verabreicht. Danach erfolgt die Entleerung des Darmes, um anschließend, mit etwas Luftzufuhr, den Dickdarm aufzudehnen. Es folgen Nahaufnahmen in unterschiedlichen Projektionen, um den Dickdarm im gesamten Verlauf darstellen zu können.
Die Untersuchungszeit beträgt etwa 20 bis 30 Minuten.

Phlebografie

(Darstellung der Beinvenen mittels Kontrastmittel)

Bei dieser Untersuchung wird eine kleine Vene am Fußrücken punktiert und anschließend Kontrastmittel intravenös injiziert.

Auf diese Weise können die tiefen Beinvenen gut dargestellt werden. Dadurch können Venenerkrankungen (z.B. Thrombosen, Varizen) gut ausgeschlossen oder nachgewiesen werden.
Die Untersuchung dauert etwa 15 Minuten.
Für genaue Informationen zur Untersuchung fragen Sie uns einfach, wir geben Ihnen gerne Auskunft.